[WB-07] Imperium von Kha'Zann

Das Forum zum Stellaris Rollenspiel Event
Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 21. April 2019, 13:36

** Forschungsbericht Giran - Episode 10 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.048 - GT2273/9 ***
***** 2437-04-17/093443'47 TT *****
d’Vhika Hexa-Tetra Tirran, Reichsbeamter V’T-K7
Geehrter Rat, der Krieg wurde am 09.09.73 beendet. Die Verluste halten sich vertretbaren Bereich, wenn man die Stärke des Gegners betrachtet. Laut erster Kalkulation sind in diesem Krieg unsere Verluste wie folgt:
- 1.386.538 Giran Zivilisten
- _ 374.758 Giran Soldaten
Verlorene Ressourcen:
- 2550 GE Legierungen - Rim’Iri Torfestung
- 5460 GE Legierungen - Galaktische Vereinigungsflotte
- _120 GE Legierungen - Beschädigungen
Sowie den strategischen Verlust zweier Systeme, was wir auf rund 4.000 Credits schätzen.
Den aktuellen Marktwert im Blick sind dies etwa 52.780 Credits. Die verlorene Bevölkerung nicht mit einberechnet.

Wenn man diese Verluste auf unsere aktuelle Wirtschaft herunterbricht, haben wir Ressourcen im Wert von 165 Monaten Produktionszeit verloren. (16500% aktueller Produktion)
Dies klingt im ersten Moment viel schlimmer als es ist, da unsere Wirtschaft stetig wächst. Der Schaden wurde aber bereits angerichtet.

Geehrter Rat, wir sollten uns darauf vorbereiten, dass auch andere Systeme betroffen werden könnten. Ich schlage vor gefährdete System zu rationieren, um zukünftige Verluste gering zu halten.
Hochachtungsvoll,
d’Vhika Hexa-Tetra Tirran
*** Ende der Übertragung ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 26. April 2019, 16:09

** Forschungsbericht Giran - Episode 11 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.039 - GT2284/4 ***
***** 2437-04-19/154730'02 TT *****
Wohlgewollen Hoher Rat,
traurige Nachrichten muss ich überbringen.
Unser Erstkontakt mit den sogenannten Richtern der Stille lief alles andere als positiv. Das Problem hierbei lag allerdings nicht im Erstkontakt selbst, sondern eher in dem was sie gesagt haben. Ich kann mir zwar noch kein genaues Bild machen, allerdings besteht die Möglichkeit, dass es sich bei den Richtern auch um ein aggressives Reich handeln könnte. Sie scheinen uns als Nahrungsmittel wahrzunehmen, was mir überhaupt nicht behagt.

Ich werde versuchen den diplomatischen Kontakt aufrechtzuerhalten und weitere Informationen zu sammeln. Mit etwas Glück handelte es sich hierbei nur um ein Versehen. Aber zum Glück im Unglück liegt ihr Reich hinter den Mechanoiden, weswegen wir uns vorerst keine großen Sorgen machen müssen. Immerhin scheinen die Mechanoiden jegliche Biologische Lebensform als Bedrohung anzusehen.

Kommunikator vom Reich der Stille, Tirran d‘Vhakk
*** Ende der Übertragung ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 26. April 2019, 16:11

** Forschungsbericht Giran - Episode 12 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.047 - GT2289/12 ***
***** 2437-04-24/194601'40 TT *****
Die Sterne sind unser!
Wir haben erfolgreich unser erstes Habitat besiedelt. Und viele werden Folgen!
Geehrter Rat, mein Name ist Vikara d’Vhakk. Ich stehe heute in Vertretung der Kaste der Vhes vor euch, um ihr Anliegen an euch weiter zu geben. Seit dem Vorfall mit den Mechanoiden wurden zahlreiche Gesetze und Richtlinien eingeführt um die nächste Begegnung mit eben diesen zu überstehen. Darunter auch die Förderung der Vhes, um weitere Festungen und Verteidigungsanlagen zu errichten.

Allerdings sind diese Förderungen nicht annähernd genug. Da unsere Expansion gestoppt wurde, ist unsere einzige Möglichkeit neuen Wohnraum zu schauen, der Bau von Habitaten und der Ausbau unserer Kolonien. Egal wie sehr wir unsere Verteidigungslinie ausbauen, unsere Feinde werden irgendwann durchbrechen. Um unsere aktuellen und zukünftigen Projekte durchzuziehen ist eine enorme Etat Erhöhung notwendig. Die Vhes fordern eine gesteigerte Finanzierung von 40% um die Ziele des Rates durchzusetzen. Die weiteren Details finde sie in den Berichten, die ich von den Vhal und Vhika angefordert habe.
Ich hoffe dass der Rat einer Ratsverhandlung zustimmt.
*** Ende der Übertragung ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 2. Mai 2019, 18:07

** Forschungsbericht Giran - Episode 13 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.047 - GT2295/06 ***
***** 2437-05-01/145623'06 TT *****
Eintrag – k’Vhes Ketari
Was für eine turbulente und verrückte Zeit in der wir hier leben…
Während im Ha’Hak System die Mechanoiden wieder unser Volk terrorisieren bauen wir hier auf der Heimatwelt seelenruhig einen abgesperrten Handelsdistrikt für Xenos.
Als ich von dem Angebot, auf der Heimatwelt arbeiten zu dürfen, hörte, war ich erstmal überglücklich. Aber was soll der Mist? Wir werden angegriffen, und statt das ich etwas sinnvolles schaffe, tanze ich nach der Pfeife von diesen komischen Aliens.
Und als ob dies nicht schon schlimm genug ist, sehen die auch noch alle gleich aus.
Ja schlimmer noch, es geht das Gerücht um das einer dieser Vögel vorher Beamter war und einen „Berufswechsel“ gemacht hatte. Wollen die uns verarschen? Wie ist sowas überhaupt möglich?
Nach dem Schlüpfen kommt man doch in eine Aufzuchtstation und von da in seine Kaste. Ich habe zwar schon von dem Konzept der Familie mit sogenannten Eltern gehört, aber ist es nicht viel besser die Kaste als Familie zu haben? Diese sind speziell für unsere Fähigkeiten ausgelegt. Und ein Mentor ist doch viel besser als ein Elter. Nur weil man von diesem geboren wurde, muss man sie doch nicht mögen. Mentoren teilen ihr Wissen und ihre Liebe, wie könnten Eltern dies besser?
Mal ganz davon abgesehen, dass die Vögel nur wenige Jahre ihr Fach studieren und dann ihren Wunschberuf wählen. Keine Präferenzen, kein lebenslanges Lernen und keine erfahrenen Mentoren..?
Wären nicht die Mechanoiden eine so große Bedrohung und würde Handel nicht für beide Seiten einen lukrativen Gewinn abgeben, ich bin mir sicher, dieser Vertrag wäre nie unterzeichnet wurden.
Aber wer bin ich, dass ich dies bewerten könnte. Mit meinen sechszehn Jahren bin ich nur ein Zahnrad in unserer riesigen Ingenieurskaste.
*** Ende der Übertragung ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 2. Mai 2019, 18:07

** Forschungsbericht Giran - Episode 14 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.047 - GT2302/11 ***
***** 2437-05-02/075429'48 TT *****
Kaum ist eine Gefahr abgewendet, ereilt uns schon die nächste.
Wie sie bereits gehört haben, ist unsere Ha’Hak Torfestung vor kurzem einer Katastrophe zum Opfer gefallen. Nach aktuellen Nachforschungen wurden im Blut der Bewohner fremde Organismen gefunden, die die Bevölkerung aggressiv machen. Dies alleine hätte wahrscheinlich nicht zu dieser Katastrophe geführt. Allerdings haben die Vhoran, die ehemals heilige Kaste unseres Reiches, die Situation ausgenutzt um einen Aufstand anzuzetteln. Bis vor kurzem wussten wir nicht einmal, dass diese Kaste auf diesem Planeten ansässig war. Wir gehen davon aus, dass die Kaiserfamilie der Varrashu dafür verantwortlich ist, um ihre Macht weiter wieder zu erlangen.

Aber dies ist nicht einmal unser aktuellstes Problem. Auf der Suche nach der Ursache, wir hielten Anfangs die Mechanoiden für verantwortlich, fanden wir im Oshimir System ein Forschungsschiff der Klabber. Nach einem ungehörigen Erstkontakt mit dem Imperium der Klabber, haben diese uns sogleich den Krieg erklärt. Wir sehen dies als Beweis, dass die Klabber für dieses Ereignis verantwortlich waren. Denn warum sonst, sollten sie uns direkt den Krieg erklären?

Nach Absprache mit der Militärischen Führung schlage ich folgendes vor:
Die Mechanoiden und der abgespaltete Planet sind nach vor direkte Bedrohungen, um diese unter Kontrolle zu halten benötigen wir eine große Einsatzfähige Flotte. Würden wir die Klabber mit unserer aktuellen Stärke angreifen, würde dies zu einem langen Pyrrhuskrieg führen. Beide Seiten würden hohe Verluste verzeichnen ohne wirkliche Erfolge zu erzielen. Dies können wir uns nicht leisten! Stattdessen werden wir unsere Flotte zurückziehen und verstärken. In der Zwischenzeit werden unsere Stationen den Feind zermürben. Sobald unsere Flotte stark genug ist, starten wir eine Gegenoffensive und gewinnen den Krieg fast verlustfrei mit einer entscheidenden Schlacht.

Geehrter Rat, nach aktuellem Berichten, ist dies durchaus möglich und auch ratsam. Ich hoffe, dass sie meinen Vorschlag berücksichtigen.
d’Varr Faratir Kabar
*** Ende der Übertragung ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 12. Mai 2019, 15:16

** Forschungsbericht Giran - Episode 15 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.046 - GT2307/08 ***
***** 2437-05-05/123927'11 TT *****
Geehrter d’Vhakk Kazzar,
mir ist bewusst, dass Sie sich bereits im Ausklingenden Dienst befinden. Aber gerade aufgrund ihres hohen Alters und ihrer großen Diensterfahrung schätze ich Sie als Mentor sehr.
Mir wurde vor wenigen Tagen eine sehr große und wichtige Aufgabe übertragen.
Und zwar wurde ich zum Diplomatischen Leiter der Organisationseinheit der Klabber ernannt.
Um es kurz zu verfassen, nach aktuellem Stand hat sich unsere Einheit auf folgenden Punkte geeinigt:
Wir gestehen einen weißen Frieden ein.
Wir treten das Rim’Tar System für einen kurzen Augenblick ab.
Wir erkaufen uns das System mit einem einseitigen und einmaligen Defensivpaktes.

Was ist eure Meinung zu diesem Waffenstillstand?
Auf der einen Seite reduzieren wir unsere Verluste und sparen Ressourcen ein. Auf der anderen Seite könnte dies dazu führen, dass wir uns Feinde machen und hohe Risiken eingehen.
Wäre die Bedrohung der Mechanoiden nicht so groß, hätten wir sie wahrscheinlich sogar zu einer Kapitulation zwingen können.
Wäre dies es Wert?
*** Ende der Übertragung ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 12. Mai 2019, 15:17

** Forschungsbericht Giran - Episode 16 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.046 - GT2315/02 ***
***** 2437-05-07/035812'04 TT *****
Nachricht von: Reichspsioniker d’Vhite Telvakar, Habitats-Enklave Te’Var’Ki
Mit Stolz kann ich dem Hohen Rat berichten, dass unsere Psioniker die Verbindung mit dem Schleier nun aufrechterhalten und nutzen können. Aktuell haben wir auf mehreren Habitaten psionische Zentren zur Energiebeschaffung errichtet. Hierfür zapfen diese Energie aus dem Schleier ab und leiten sie an unsere psionisch aktive Bevölkerung.

Nach aktuellen Zahlen aus der Vhika-Abteilung sparen wir so bereits 32,7% unsere natürlich gewonnenen Nahrungsmittel ein. Wir sind zudem positiv gestimmt, was die Experimente mit der Vhal-Einheit angeht. Wenn wir es schaffen, die Energie aus dem Schleier mithilfe unserer Psioniker in eine für uns nutzbare Energie umzuwandeln, sollten selbst die Mechanoiden kein Problem mehr darstellen.

Allerdings kann ich dem Hohen Rat keine schnellen Resultate anbieten. Da unsere Psionischen Fähigkeiten erst über Zeit ihr wahres Potential gezeigt haben, ist unsere Vhite-Kaste noch Recht jung. Kaum ein Mitglied konnte auf die Erfahrung älterer Kastenmitglieder hoffen, mich eingeschlossen. Es wird wohl noch Jahre dauern, bis unsere Kaste fest integriert ist….
*** Übertragung Unterbrochen ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 12. Mai 2019, 15:18

** Forschungsbericht Giran - Episode 17 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.046 - GT2316/11 ***
***** 2437-05-09/223610'40 TT *****
Großkommandeur d’Vhur Karavas meldet sich beim hohen Rat,
wir haben die Rebellionsführer in unserem Gewahrsam.
Zudem haben wir bereits weite Teile des Planeten wieder unter imperialer Kontrolle.
Der Planet steht zudem seit 37 Zeiteinheiten wieder unter Justizkontrolle. Jede Straftat wird ab diesen Zeitpunkt also wieder vom Gesetz sanktioniert.
Wir zählen noch etwa 7 Rebellenhochburgen, erwarten aber keine nennenswerten Widerstand.
*** dechiffriert ***
Alle Mitglieder der Vhoran wurden exekutiert.
** Ende **

Wir werden die Verbrecher der Kaiserkaste dem Hohen Rat überstellen.
Zudem soll ich dem Hohen Rat folgende Nachricht übermitteln:

Forschungseinheit zur Ermittlung Sonderbarer Vorfälle 7k-13
Nach aktuellen Testwerten scheint die Katastrophe durch eine Biologische Chemikalie entstanden zu sein. Die Komplexität der Chemikalie schließt einen natürlichen Ursprung aus. Es handelt sich somit um eine Biowaffe. Wir vermuten, dass diese die Verbindung zu unseren Psionischen Organen gekappt hatte und die Bevölkerung damit zugänglich für die Manipulation der Kaiserkaste gemacht hatte. Zudem scheint die Chemikalie auf unsere Spezies auch Aggressionserregend zu wirken.
Bericht Ende.
*** Ende der Übertragung ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 12. Mai 2019, 15:19

** Forschungsbericht Giran - Episode 18 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.046 - GT2320/06 ***
***** 2437-05-12/161920'48 TT *****
Dokumentation Hoher Rat – T378.596

Geehrter Rat,
wir stehen heute vor einer wichtigen Entscheidung. Wie sie ja bereits seit einiger Zeit wissen, tobt ein langwieriger Krieg im Gebiet der Mechanoiden. Lange Zeit haben wir nur beobachtet.
Doch jetzt könnte sich für uns eine einmalige Gelegenheit bieten.
Die Mechanoiden sind geschwächt, und wir haben einen direkten Zugang zu ihrer Heimatwelt.
Und auch ihre Feinde haben dies erkannt. Sie erbitten uns um Beistand. Nicht nur könnten wir damit die Mechanoiden eindämmen, nein wir könnten uns auch neue Verbündete schaffen und unsere verlorenen Gebiete zurückgewinnen.
Wenn wir jetzt nicht eingreifen, werden die Mechanoiden nur noch mächtiger. Wir müssen handeln, solange wir die Chance dazu haben.
Führen wir unsere Sperrspitze direkt zu ihrer Heimatwelt, und zeigen wir ihnen was es heißt, sich mit uns anzulegen!
*** Ende der Übertragung ***

Benutzeravatar
Grothgerek
Beiträge: 73
Registriert: 6. Juli 2018, 08:52
Wohnort: --
Kontaktdaten:

Re: [WB-07] Imperium von Kha'Zann

Beitrag von Grothgerek » 26. Mai 2019, 10:27

** Forschungsbericht Giran - Episode 19 **
*** Abgefangene Nachricht – Sektor A.043 - GT2326/10 ***
***** 2437-05-16/145328'52 TT *****
Kartografiebericht des Vhal-Vhika-Komitee's
Dies ist eine große Veränderung die wir hier zu verarbeiten haben.
Lange Zeit gingen wir von einem unbewohnbaren Raum aus. Da Signale und Erkundungsschiffe von diesem verschluckt wurden.
Aber scheinbar war das Problem lediglich ihre seltsame Technologie, die für unserer Sensoren kaum erfassbar gewesen war.
Nach aktuellen Berichten scheinen die Axolox keine geistreichen Wesen zu sein. Ihre Technologie scheint geliehen, und ist in den meisten Fällen nur Funktionstüchtig aufgrund ihrer seltsamen psionischen Begabungen.

Die Kartografierung und Erkundung läuft nur schleppend voran. Wir vermuten, dass aufgrund des Krieges mit den Mechanoiden unsere Schiffe auch in ihrem Raum abgefangen werden.
Vielleicht liegt es aber auch einfach an dem Gebiet an sich. Weitere Erforschungen wären jedenfalls ratsam.

d'Vhal Karusk Tirran, Leiter der Kartografierungsabteilung
*** Ende der Übertragung ***

Antworten